Download Checkliste Ernährung, 3. Auflage by Paolo Suter PDF

By Paolo Suter

Show description

Read or Download Checkliste Ernährung, 3. Auflage PDF

Best german_1 books

Und jetzt Sie! - Selbst- und Zeitmanagement in Gesundheitsberufen

Sie ok? nnen mehr als Sie denken! „Arbeitsverdichtung" findet ? berall statt. Da bilden auch und vor allem die Gesundheitsfachberufe keine Ausnahme. Aber die Besch? ftigten haben es stets mit kranken Menschen und deren mattress? rfnisse zu tun. Wie additionally schafft guy den Spagat zwischen den eigenen und den mattress?

Eventmanagement: Veranstaltungen professionell zum Erfolg führen

Occasions sind Veranstaltungen mit Erlebnischarakter. Zum Eventmanagement geh? rt die Frage, was once ein occasion auszeichnet, wie guy eine Veranstaltung in den Augen der Besucher einzigartig macht und wie guy ein solches occasion in der Praxis umsetzt. Das Buch f? hrt in die Grundlagen des Eventmanagements mit seinen Aufgabengebieten von der strategischen Planung bis zur operativen Durchf?

Fußball - Fernsehen - Politik

Dieses Buch nimmt die Weltmeisterschaft in Deutschland zum Anlass, die Beziehungen im Dreieck von Fußball - Fernsehen - Politik genauer zu beleuchten. Die Beiträge untersuchen u. a. den Fußball als Gegenstand medienpolitischer Kontroversen, die Rolle des Fußballs im Fernsehen und für das Fernsehen, die Integrationsfunktion von internationalen Fußballwettbewerben, Fußballer als "Journalisten", den Einfluss von Erfolgen der Nationalelf auf die (politische) Stimmung der Wählerschaft sowie Fußballer in der Rolle von Prominenten.

Additional resources for Checkliste Ernährung, 3. Auflage

Sample text

X Weitere Funktionen: Transportfunktion (Nährstoffe, Atemgase, Detoxikation), Reaktionsmilieu und -partner, Thermoregulation, Schutzfunktion, Lösungsmittel, Schmiermittel. Bilanzierung: x Der Wasserbedarf (s. ) richtet sich nach dem Wasserverlust (s. ). x Die tägliche Variabilität der Körperwassermenge beträgt bei normaler Hydratation ca. e 0,17 l (ca. e 0,2 % des Körpergewichts). x Regulation des Wasserhaushaltes durch: – Veränderung von Urinvolumen und -konzentration. – Kontrolle des Durstempfindens und der ADH-Sekretion (ADH = Antidiuretisches Hormon = Vasopressin).

38 y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y Allgemeines: Die Stickstoff (N)-Ausscheidung im Urin ist ein Marker des Proteinkatabolismus und hängt hauptsächlich von der absoluten Menge an zugeführten essenziellen Aminosäuren ab. Praktisches Vorgehen: x Material: 24-h-Sammelurin (korrektes Einhalten der Sammelperiode ist wichtig).

X Beurteilung: Das Verfahren ist sehr genau, aber zeit- und kostenaufwendig. Doppel-Energie-Röntgen-Absorptiometrie (dual energy X-ray-absorptiometry = DEXA): x Prinzip: Messung der Absorption von Strahlung unterschiedlicher Energie. Die Absorptionseigenschaften unterscheiden sich je nach Gewebezusammensetzung, so dass eine Berechnung der Körperzusammensetzung möglich ist. x Beurteilung: Das Verfahren liefert genaue Messergebnisse. Die Strahlenbelastung ist mäßig. Das Verfahren ist technisch relativ aufwendig und kostenintensiv.

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 21 votes